Hitlerkäfer – Anophthalmus hitleri

Der Hitlerkäfer (so wird er oft von den Medien genannt), ist ein 5–5,5 mm langer augenloser, in Höhlen in Slowenien lebender Käfer von brauner Farbe aus der Familie der räuberischen Laufkäfer und trägt den wissenschaftlichen Namen Anophthalmus hitleri. Wie man sich denken kann, wurde der Käfer im Jahr 1937 nach Adolf Hitler benannt. Zur Wahl des Artepithetons hitleri schreibt der deutsche Käfersammler Oscar Scheibel im letzten Satz seiner Erstbeschreibung:

Dem Herrn Reichskanzler Adolf Hitler als Ausdruck meiner Verehrung zugeeignet.

Kaum Vorzustellen, dass Anophthalmus hitleri seinen Namen, nach dem Schrecken der Naziherrschaft und dem zweiten Weltkrieg weiter behielt. Doch nach den international geltenden Regeln der zoologischen Nomenklatur (International Code of Zoological Nomenclature, ICZN) kann der Name nicht geändert werden, da hier die Prioritätsregel für die Erstbenennung gilt und diese nur bei religiösen Namen Änderungen vorsieht.

Durch seine Benennung nach Adolf Hitler, ist der Anophthalmus hitleri ein beliebtes Sammlerstück geworden, für das bis zu 1000 Euro gezahlt wird. Dadurch ist der Käfer von aussterben bedroht.

Leave a Reply